Siegel „Kein Raum für Missbrauch“ erhalten

Als Sportverein sind sich die Sportfreunde der besonderen Verantwortung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, die ihnen anvertraut werden, bewusst. Die Kinder und Jugendlichen sollen vor Gewalt geschützt werden und ihre Persönlichkeiten frei entwickeln können.

Aus diesem Grund haben die Sportfreunde bereits am Anfang des Jahres ein Präventionskonzept zum Kinderschutz entwickelt und an der Hauptversammlung einstimmig dessen Umsetzung beschlossen. Das Jugendamt Heidenheim hat den Sportfreunden dafür das Siegel „Kein Raum für Missbrauch“ verliehen. Das Präventionskonzept kann auf der Vereinshomepage www.sportfreunde-fleinheim.de eingesehen werden und dient als Handlungsanweisung für alle im Verein tätigen Personen, die mit Kindern und Jugendlichen bei ihrer Arbeit in Kontakt kommen.  Die Kontaktdaten der Kinderschutzbeauftragten Cornelia Schauz und Jennifer Joos finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage.

Am vergangenen Wochenende waren die beiden Schutzbeauftragten auf der Weiterbildung „Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport – Qualifizierung für Schutzbeauftragte in Sportvereinen“ um ihr Wissen in diesem Bereich zu vertiefen. Sie wurden für das Thema Schutz vor Missbrauch im Sport sensibilisiert und können dieses Wissen nun an die anderen Übungsleiter, die Eltern und Kinder weitergeben.

Wir als Verein schauen bei diesem Thema nicht weg und sagen: KEIN RAUM FÜR MISSBRAUCH!